Inklusion

„Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks.“

Man nehme

die Schule hoch oben auf dem Berge – dem Freudenberg

dazu

allerlei Schüler von A wie außergewöhnlich bis Z wie zappelig

allerlei Lehrer von A wie aufrichtig bis Z wie zugewandt

mit einer innovativen, aufgeschlossenen Schulleitung

allerlei Eltern von A wie aufgeregt bis Z wie zufrieden.

Man finde

den Schüler, der schweigt oder ständig spricht

die Schülerin, die sich zurückzieht oder ständig im Mittelpunkt stehen will

den Schüler, der eine starke Brille trägt oder alles hören muss

die Schülerin, die mal umarmt werden möchte oder Nähe nicht erträgt…

Für alle rührt man einen Grundteig aus einem Kilo Erfahrung, einem Liter Liebe, zwei Packungen Wissen, einem Pfund Zeit, einer großen Hand voll Differenzierung und einer Prise Verrücktheit. Man lässt den Teig kurz ruhen und variiert nun je nach Bedarf:

– in der Backzeit
– im Belag
– in der Verfeinerung durch weitere Zutaten.

Dieser Arbeitsschritt wird im Team besprochen und umgesetzt.

Der fertige Kuchen kann nun serviert werden, wieder bieten sich verschiedene Möglichkeiten je nach Notwendigkeit an: große oder kleine Stücke, mit oder ohne Sahne… Gerne unterstützt unser Team die Ausgabe der individuellen Kuchenstücke und nascht auch einmal selbst davon.

So bekommt jeder SEIN passendes Stück vom Kuchen, auch unser junger Mensch, der besonders ist – vielleicht ein bisschen anders als die anderen. Unser Team vergewissert sich, ob der Kuchen geschmeckt hat und bekömmlich war.

Arbeitsaufwand: hoch, aber lohnenswert

Schwierigkeitsgrad: wird geringer, je öfter man es ausprobiert

Wir bieten keine fertigen Rezepte, aber vielleicht Ideen, Anregungen und neue Perspektiven.

 

Bestes Gelingen und guten Appetit wünscht das Inklusionsteam des Humboldt-Gymnasiums Radeberg

Simone Nobis, Heike Bien, Jana Neugebauer, Stefanie Kliche

 

Elternstammtisch

Auch am Humboldt-Gymnasium Radeberg lernen Schüler mit Integrationsstatus gemeinsam mit anderen Schülern. Diese Schüler benötigen oft besondere Hilfe im Schullalltag.

Um rechtzeitig Probleme beim gemeinsamen Lernen zu erkennen und zu beheben oder diese besser noch im Vorfeld zu verhindern, ist das Kollegium des HGR bestrebt, einen engen Kontakt zu den Eltern zu pflegen. Dazu wurde ein Elternstammtisch ‚Integration‘ für betroffene Eltern organisiert, welcher nicht nur eine wichtige Funktion als Forum zum Kennenlernen und für den Erfahrungsaustausch erfüllt, sondern den Eltern auch die Möglichkeit gibt, im geschützten Kreis Sorgen anzusprechen und gemeinsam mit dem Integrations-Team des HGR Lösungen zu finden. Regelmäßig referieren geladene Experten zu Themen, die für die Inklusion von besonderer Bedeutung sind.

Sie haben Interesse, am Elternstammtisch teilzunehmen? Schreiben Sie bitte eine E-Mail an Simone Nobis (Fachkonferenzleiterin Inklusion: nobis.simone@hgr-web.de). Dann werden wir Sie über den Termin unseres nächsten Treffens informieren.

 

Das Projekt „Inklusionsassistent“

ein Vorhaben an ausgewählten sächsischen Schulen zur Förderung schulischer Inklusionsprozesse und zur Stärkung der gleichberechtigten Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am Bildungssystem

Durch den Einsatz von Inklusionsassistentinnen und Inklusionsassistenten sollen individuelle Unterstützungsleistungen bei vorhandenen Beeinträchtigungen umgesetzt, der Entstehung von sonderpädagogischem Förderbedarf entgegengewirkt und die Gemeinschaft von behinderten und nicht-behinderten Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden.

Inklusionsassistentinnen und Inklusionsassistenten unterstützen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler im Unterricht (lernbezogen) sowie außerhalb des Unterrichts in der sozialen Begegnung und unterstützen die Lehrkräfte bei der differenzierten Unterrichtsarbeit und bei Maßnahmen zur Verbesserung der Sozial- und Lernkompetenz der Kinder.

Finanzierung

Das Projekt wird durch die Sächsische Aufbaubank aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert und durch das sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) fachlich unterstützt.

 

Am Humboldt-Gymnasium Radeberg zuständig: