Schüleraustausch Vaud/Westschweiz

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

seit dem Schuljahr 1991/92 sind wir in der glücklichen Lage, französischlernenden Schülern ab dem 2. Lernjahr die Teilnahme am Schüleraustausch mit dem Kanton Waadt (Vaud/Westschweiz, am Genfer See gelegen) zu ermöglichen. Waadt gehört zum französischsprachigen Teil der Schweiz.

Mit diesem Schreiben sollen Sie einige wesentliche Informationen zum Schüleraustausch erhalten.

Ziel:

Diese Form der internationalen Schülerbegegnung dient vorrangig der Festigung der Sprachkenntnisse in Französisch. Insbesondere werden gefördert das Hörverstehen, die Sprachfertigkeit und die Umgangssprachlichkeit. Erfahrungsgemäß zeigen die meisten Schüler, die am Austausch teilgenommen haben, eine gewachsene Motivation im Sprachunterricht. Weiterhin trägt die Begegnung mit gleichaltrigen Jugendlichen und deren Familien- und Freundeskreis zur Toleranz und Akzeptanz der anderen Kultur bei.

Organisationsform:

Unsere Humboldtianer fahren als Kleingruppe von etwa 10-15 Schülern.

Die Austauschschüler besuchen sich gegenseitig für jeweils 14 Tage.

Organisatorischer Ablauf:

1. Die Einschreibung

Die Bewerbung für den Austausch erfolgt vom 1.11. (Freischaltung des Anmeldeportals) bis 13.12.2020 mit dem Ausfüllen eines Fragebogens durch den Schüler und dessen Eltern unter https://2021.elev.ch/deu/users/creation (Änderungen vorbehalten).

dann können Sie entweder auf Menu rechtsauf Anmeldung klicken oder sie gehen ein wenig nach unten und klicken auf Austausch mit der Schweiz. Der Fragebogen ist für meine Schweizer Kollegin Frau Henchoz, die Arbeit von Herrn Maffli seit 2018 weiterführt. Der Fragebogen ist Grundlage, um den geeignetsten Austauschpartner für den einzelnen Teilnehmer zu finden. Daher ist es erforderlich, die Fragen ehrlich und umfassend zu beantworten, damit ein möglichst genaues Bild von der Persönlichkeit des Schülers entsteht. Einen Ausdruck des Fragebogens und die Teilnahmebedingungen bis 13.12.2020 bitte direkt bei mir abgeben, die Unterschrift der Schulleitung werde ich nach Erhalt aller Anträge persönlich einholen.

2. Finden des Austauschpartners

Anfang Januar erhält Frau Henchoz die Fragebögen unserer Gruppe und darüber hinaus Fragebögen aus ganz Deutschland (Magdeburg, Berlin, Hamburg, Heidelberg, Stuttgart, Winsen, Wiesbaden, Kassel). Bis Ende Februar hat sie circa 300 zukünftige Kontakte zu koordinieren. Daher kam es in den vergangenen Schuljahren dazu, dass Schüler nicht vermittelt werden konnten. Diese werden beim darauffolgenden Austausch vorrangig beachtet. Die Partnerzuordnung erfolgt vor allem an Hand der Fragebögen und unter Mitarbeit eines Psychologen.

3. Erste Kontaktaufnahme

Ende Februar erhalten die deutschen Schüler den Fragebogen ihres Schweizer Austauschschülers und treten mit diesem in ersten Kontakt z.B. per E-Mail oder WhatsApp (Vorstellung der Familie, des Wohnortes und erster Vorhaben während des Aufenthaltes des Schweizers in Deutschland).

4. Elterninformationsveranstaltung

Am Mittwoch, den 24.03.2021 (auch 2.Eltern-Lehrer-Sprechtag) findet um 18:00 Uhr im Raum K11 eine Informationsveranstaltung, zum Aufenthalt der Schweizer in Sachsen und zum Reiseablauf, zur Betreuung während des Schweiz Aufenthaltes statt.

5. Reise unserer Schüler in die Schweiz

Der Aufenthalt unserer Gruppe in den Schweizer Gastfamilien erfolgt vom 17.07.-31.07.2021 (letzte Schulwoche und erste Ferienwoche in Sachsen).

Die Fahrtkosten pro Teilnehmer belaufen sich auf etwa 250 € für Hin- und Rückfahrt mit der Bahn.

6. Aufenthalt der Schweizer bei uns

Die Schüler aus Waadt weilen vom 27.03.-10.04.2021 (1 Woche Schule und 1 Woche Osterferien) in Sachsen. Sie sind untergebracht in der Familie und nehmen am normalen Familien- und Schulalltag ihres Austauschpartners teil. Für Sie als Eltern entsteht in sofern eine Mehrbelastung, dass Sie Sorge und Verantwortung für den Gast tragen, der bei Ihnen weilt um Deutsch zu sprechen und den deutschen Familienalltag kennenlernen möchte.

Für weitere Anfragen stehe ich Ihnen und Euch gern zur Verfügung. Sie erreichen mich dienstlich telefonisch unter: 03528/40940.

Mit freundlichen Grüßen

Gudrun Friedrich