„Mauern in den Köpfen einreißen“ – Humboldtianer treffen Rehbeiner

Information für Schüler und Eltern zum Schüleraustausch

„Mauern in den Köpfen einreißen – Humboldtianer treffen Rehbeiner“

 

Liebe Schüler und Eltern,

seit über 6 Jahren trifft sich regelmäßig eine Gruppe von Schülern unseres Gymnasiums mit Schülern des Rehbein-Gymnasiums aus Hanau (Hessen). Die Gruppe der Schüler ergibt sich aus dem Interesse der Schüler und Eltern aus beiden Bundesländern an der Thematik.

Auch nach fast 30 Jahren Wiedervereinigung sind noch Fragen offen und es macht den Schülern immer wieder sehr viel Spaß, die gemeinsame und getrennte Geschichte zu erforschen.

In diesem Schuljahr begegnen sich die Schüler zum zweiten Mal in Weimar und erforschen gemeinsam die deutsche Geschichte direkt in einer historischen Umgebung. Die vergangenen Treffen waren im Gastfamilienprinzip organisiert und fanden in Radeberg oder Hanau statt.

Programmpunkte der geplanten Exkursion sind unter anderem in diesem Jahr:

  • Stadtrundgang / Erkundung Weimar / Besuch des Museums „Haus der Weimarer Republik“
  • Besuch des Konzentrationslagers Buchenwald
  • BAUHAUS (in Weimar) als Teil der deutschen Geschichte / Bauhausmuseum

Die Fahrt findet vom 09.03.2019 – 12.03.2019 nach Weimar statt.

Die entstehenden Kosten belaufen sich nach momentaner Rechnung auf ca. 250 €

(Hotel/Verpflegung/Fahrtkosten/Eintrittsgelder vor Ort) zuzüglich Taschengeld für die 4 Tage.

 

Betreuende Lehrer dieses Schüleraustausches sind Antje Meinhold und Manja Ruscher.

Bei Interesse laden wir Ihr Kind zu einem Treffen der beteiligten Schüler ein.

 

Treff: Dienstag, 14. Januar 2020 10.50 Uhr im Beratungslehrerzimmer

 

Antje Meinhold und Manja Ruscher

 

Anemeldungen sind bis zum 15.01. möglich. Hier finden Sie Elternbrief und Anmeldeformular.