Die Alpenüberquerung – Humboldtianer auf Entdeckertour

Vom 29.09. bis zum 06. 10. waren sechs mutige Humboldtianer in den Alpen unterwegs.
Ihr Ziel: Die Alpen zu Fuß überqueren…  und Sie haben es ALLE geschafft.

 

Hier gibt es ein paar Impressionen: https://padlet.com/robert_ringel/TransAlp

 

Herr Ringel motivierte Schüler der 8. – 10. Klasse mit den Zeilen:
Die Route Tegernsee – Sterzing ist die einfachste, kürzeste und komfortabelste Alpenüberquerung in 7 Wanderetappen (inkl. Bus- und Bahnunterstützung).
Der Reiseroute:
1. Etappe Gmund –> Kreuth
Ein sehr schöne Einführungsetappe am See und am Fluss entlang, bei Sonne und Wolken mit Blick auf die Berge mit frischem Schnee.
2. Etappe Kreuth –> Achenkirch
Regen und Wolken begleiten uns bei der Überquerung des Kamms nach Österreich und geben dem Aufstieg durch die Wolfsschlucht eine dramatische Szenerie.
Ruhetag in Jenbach
Wetter abwarten, Blasen kühlen, Quartiere im Zillertal vorbuchen –
morgen geht’s weiter auf den Bergen des westlichen Zillertals.
3. Etappe Fügen –> Hochfügen
Begleitet von Sonne und Wolken ging es ohne Lift über die Gartalm (NL) und den Loassattel nach Hochfügen. Ein sehr schöner Herbstwandertag mit tollen Ausblicken auf die schneebedeckten Gipfel.
4. Etappe Hochfügen –> Mayrhofen
Kaiserwetter auf der Königsetappe – einfach nur traumhaft.
Herbstwanderung in 2000m Höhe. Sonnenbrand inklusive.
5. Etappe Schlegeis Stausee –> St. Jacob (Pfitschtal)
Blauer Himmel, Sonne pur und eine traumhafte Hochgebirgslandschaft, das ist die Szenerie zur Überquerung des Alpenhauptkamms am Pfitscher Joch.
Die Bilder zu den kurzen Reiseberichten gibt es unter: https://padlet.com/robert_ringel/TransAlp
Das Team „Crossing the Alps“
Robert Ringel, Ludwig Rehnolt, Oliver Ringel, Patrick Zublenko, Tim Kirschbaum, Leon Vogel, Jonathan Müller und Edward Kröber