Vocatium 2018

Am 15. und 16. Mai 2018 haben sich vielerlei Ausbildungsbetriebe, Hochschulen, Verbände und Akademien im Flughafen Dresden Klotzsche zur Fachmesse für Ausbildung und Studium zusammengefunden.

An über 80 Ständen konnte man sich über verschiedene Berufe und Ausbildungsstätten informieren. Vom Bundeskriminalamt, über das Uni Klinikum Dresden, den Johannitern, bis hin zu Weihenstephan war alles mit dabei. Der Eintritt war frei und auch für die Verpflegung war gesorgt.

Zirka einen Monat vor der Messe gab es an unserer Schule eine Infoveranstaltung. Wir bekamen ein Messehandbuch, in dem alle Anbieter aufgelistet und vorgestellt wurden. Wenn man sich für einen Beruf/eine Hochschule entschieden hatte, konnte man sich mit dem beiliegenden Formular für einen Gesprächstermin anmelden. Die genaue Uhrzeit wurde einem dann zwei Wochen vor Beginn zugeschickt.

Am Tag der Messe fuhren wir mit dem Zug zum Flughafen. Als wir ankamen, wurde uns klar, weshalb man sich anmelden musste. Auf den sonst so weitläufigen Ebenen zwei und drei des Flughafens war ganz schön viel los… Mit Hilfe eines Lageplans haben wir unsere Stände aber schnell gefunden. Die Messe war nicht nur für Schüler gedacht, auch Erwachsene konnten Bewerbungsgespräche durchführen.

Mein erstes Gespräch hatte ich um 13:20 Uhr am Infostand der Bundeswehr. Ich wollte mich über zivile Studienberufe informieren. Der Mann konnte mir alle Fragen beantworten, doch ich hatte den Eindruck, dass er es langsam satt hatte, jedem Schüler das Gleiche zu erklären. Es war Mittwochnachmittag und die Messe fast zu Ende. Er wollte sicherlich nach Hause.

Meinen nächsten Termin hatte ich um 14 Uhr beim Landesamt für Steuern und Finanzen. Dieser Mann war wesentlich netter. Wir führten ein freundliches Gespräch über den Studiengang für den Diplom-Finanzwirt. Ich dachte zuerst, dass es sich bei Steuern und Finanzen um Mathematik dreht, doch es stellte sich schnell heraus, dass rechtliche Sachverhalte im Vordergrund stehen. Wieder etwas dazu gelernt. Beide Gespräche gingen zirka 15 Minuten. Zum Schluss musste ich mir noch eine Unterschrift einholen, als Nachweis für die Schule, dass ich auch wirklich auf der Messe war.

Die vocatium-Messe ist keine so große Messe. Sie ist jedoch sehr empfehlenswert, da viele Fachleute anwesend sind, die sich mit ihren Berufen genauestens auskennen und einem jede Frage beantworten können.

 

Eric Lehmann